Art suchen:
Bundesland auswählen:

Lygodium japonicum (Thunb.) Sw. / Japanischer Kletterfarn (Hessen)

Synonyme


Lygodium japonicum f. elongata Alderw., Lygodium japonicum var. microstachyum (Desv.) C.Chr. & Tardieu, Hydroglossum japonicum (Desv.) Steud., Lygodidum pubescens Kaulf., Lygodium chaerophylloides Desv., Lygodium cochinchinense (Poir.) Desv., Lygodium dissectum Desv., Lygodium japonicum f. elongata Alderw., Lygodium mearnsii Copel., Lygodium microstachyum Desv., Lygodium microstachyum var. glabrescens Nakai, Lygodium tenue Blume, Ophioglossum japonicum Thunb., Japanischer Kletterfarn, Würgefarn

Allgemeine Arteninformationen


Taxonomie

Farne Polypodiophytina: Echte Farne Polypodiopsida

Lygodium ist eine Gattung von etwa 26 Arten, die in den tropischen Regionen der Welt verbreitet sind.

Kennzeichen

L. japonicum bis zu 30 m hoch kletternd. Rhizome kriechend mit schwarzen bis rotbraunen Haaren. Stiele im Abstand von 1 cm am Rhizom. Rachis gerillt, kurz weichhaarig bis kahl 3 – 30 m. Teilblätter mit kurzen Stielen 3 – 5 cm, 2 – 3 fach gefiedert bis ca. 12 cm lang u. 12 cm breit, meist mit langem Mittellappen, Ränder lappig. Rippen mit vereinzelten Haaren, Adern kahl, selten mit kurzen Haaren. Fruchtbare Segmente mit 3 – 5 getrennten Lappen.

Biologie und Ökologie

Lebensraum/Lebensweise

L. japonicum klettert auf Büschen und Bäumen bis zu 30 m hoch. Der Kletterfarn ist eine Pionierart. Er besetzt in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet typischerweise feuchte Lebensräume, bevorzugt jedoch Regionen mit einer definierten Trockenzeit und kommt dort in Höhenlagen bis 2.550 m ü. NN vor. Dort wo die Art eingeführt wurde, ist sie invasiv in Auwäldern, Sümpfen, an Fluss- und Bachufern und in Wäldern. Im südlichen Teil des Verbreitungsgebiets bleiben die Pflanzen den ganzen Winter über grün. In kälteren Klimazonen sind sie laubabwerfend und sterben im Winter bei Frosteinwirkung. Von März bis Mai entstehen aus unterirdischen Rhizomen neue Wedel, die weiter wachsen, bis Frost das vordere Absterben verursacht. 

Ausbreitungspfad

L. japonicum ist eine Kletterpflanze, die als Zimmerfarn weltweit verbreitet ist. Das Risiko, dass der Kletterfarn in neue Gebiete und die Natur eingeschleppt wird, ist hoch, da die Sporen sehr klein sind und vom Wind leicht verbreitet werden.

Auswirkungen Invasivität

Außerhalb des heimischen Verbreitungsgebiets ist L. japonicum eine invasive Art in einer Vielzahl von Lebensräumen. Der Kletterfarn überwächst einheimische Arten, verändert das Brandverhalten und stellt eine wirtschaftliche Bedrohung für die Holzindustrie dar. Als Würgefarn kann er Bäume zum Absterben bringen, indem er ihnen das Licht nimmt.

Überregionale Verbreitung

  • Herkunft: Süd- und Ost-Asien
  • Verbreitung in Deutschland: unsicher
  • Verbreitung in Hessen: unsicher

Prüfung und Erfassung


Sonstige Arten-Attribute

  • Invasive gebietsfremde Art der Unionsliste der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014
  • Durchführungsverordnung (EU) Nr. 2019/1262 vom 25. Juli 2019
  • Art. 16 EU-VO frühe Phase der Invasion (melde- und beseitigungspflichtige Art)

Sonstiges


Literatur

  • Europäische Kommission (2014): Invasive gebietsfremde Arten. Was tut die Europäische Union? Brüssel.
  • Nehring, S., Kowarik, I., Rabitsch, W., Essl, F. (Hrsg. 2013): Naturschutzfachliche Invasivitätsbewertungen für in Deutschland wild lebende gebietsfremde Gefäßpflanzen. BfN-Skripten 352. Bonn.
  • Rabitsch, W., Heger, T., Jeschke, J., Saul, W.-S., Nehring, S. (2018): Analyse und Priorisierung der Pfade nicht vorsätzlicher Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten in Deutschland gemäß Verordnung (EU) Nr. 1143/2014. BfN-Skripten 490. Bonn.
  • https://www.itis.gov
  • http://www.theplantlist.org
  • https://www.cabi.org/isc/datasheet/31783